Logo

Was ist ein Squirrel?

Anatomie

Das Eichhörnchen (Sciurus vulgaris Linnaeus)

Das Eichhorn (der Deminutiv wird dem ernsten Thema nicht gerecht) ist ein tagaktives Säugetier, dessen Lebensraum der Baum ist. Der Baum gibt im Nahrung in Form von Früchten oder Kernen, die der kleine Racker tapfer sammelt. Den Überschuß vergräbt es, um ihn des Winters wieder auszubuddeln, sofern das Eichhorn ihn wiederfindet. Der Baum gibt ihm auch Unterschlupf in Form von Baumhöhlen. Finden sich solche nicht, so wird aber auch schon mal frei im Geäst genistet.

Zur Physis des Nagers ist zu bemerken, daß das Tier einen eiförmigen Schädel, zierliche Arme, kräftige Beine sowie einen großen, buschigen Schwanz besitzt, der ihm zum einen als Steuerorgan beim Sprunge und zum anderen als Decke in frostiger Nacht dient.

Verwandschaft:
  • auf der Britannischen Insel besonders beliebt ist das Carolina-Grauhörnchen (Sciurus carolinensis Smelin), das etwas rubuster ist als vulgaris.
  • das schläfrige Hörnchen (Sciurus tiefundfestis Werwohlus oder "drowsy Squirrel")
aber auch
  • Murlmeltiere
  • Ziesel
  • Präriehunde